„Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern“ - am 5. Mai um 10 Uhr in St. Matthäus

Diese Worte stehen über der „Woche für das Leben“ vom 4. bis 11. Mai 2019. VertreterInnen der Klinikseelsorge im Dekanat München laden zusammen mit der Kirchengemeinde St. Matthäus zum Thema dieser Woche zu einem Gottesdienst mit der Überschrift „(K)ein Licht am Ende des Tunnels“ ein. Am „Hirtensonntag“, Miserikordias Domini, den 5. Mai 2019 um 10 Uhr in St. Matthäus, Nußbaumstraße 1, 80336 München geht es um die Fragen, was tun, wenn jemand nicht mehr kann, will, mag …

Wenn jemand verschwindet, nicht mehr auftaucht, sich zurückzieht, zurücknimmt …  Und was uns selber hält und trägt, wenn das Leben zur Zumutung zu werden scheint.
Herzliche Einladung zu diesem Abendmahlsgottesdienst – auf der Suche nach Gott und uns Menschen, die auch in einer schönen und pulsierenden Stadt verloren zu gehen drohen.