Lassen wir die Kirche erblühen!

Es wäre toll, wenn von Ihnen, von Euch ein Zeichen in der Kirche bleiben würde: vielleicht haben Sie Lust, ein Blume zu basteln – wie, das ist der jeweiligen Kreativität überlassen. Kinder, Jugendliche Erwachsene , ganz unterschiedliche und bunte Blumen!

Bringen sie sie in die Kirche, schreiben Sie Ihren Namen darauf und legen Sie sie in die Bankreihen.
So wird nach und nach die Kirche erblühen wie die Gärten ringsherum.

Konfirmationen auf Oktober verschoben

Bereits heute steht fest, dass wir die Konfirmationen, die für Ende Mai geplant waren auf den 17./18. Oktober verschoben werden. Das große Fest für die Jugendlichen kann so zu dem besonderen Ereignis werden, dass sich die Familien wünschen.

 

Lese-Tipp

Die erzwungene Ruhe dieser Tage lädt ein, mal wieder zum Buch zu greifen. Eines, das gut in die Situation passt, und das wir wärmstens empfehlen können ist das Buch „Es gibt so viel, was man nicht muss“ von Tomas Sjödin.
Tomas Sjödin ist ein schwedischer Publizist und Pastor und in seiner Heimat durch viele Radio- und Fernsehsendungen bekannt. Seine Bücher und Kolumnen sind oft autobiografisch geprägt. „Es gibt so viel, was man nicht muss“ enthält 77 kurze Texte voller Weisheit und Tiefgang. Sie wurden ursprünglich für eine Zeitungskolumne geschrieben. Sjödin hat einen besonderen Blick für die kleinen Dinge des Alltags. Dabei entdeckt er viele Schätze, die das Leben, den Glauben und die Liebe bereichern.

Unser Altarkreuz

Von Karsten Schaller

Kein Ostern ohne Karfreitag und kein Karfreitag ohne Ostern. Gott, der für uns den Tod besiegt hat, ist auch der Gott, der für seine Liebe zu uns seinen Kopf hingehalten hat. Und Gott, der durch sein eigenes Leiden uns in unserem Leid ganz nahe ist, ist auch der, der das Leiden besiegen wird. Beide Seiten – die hohe und die tiefe Seite Gottes – gehören für uns Christen zusammen. Davon erzählt auch das Kreuz in der Kirche Zum Guten Hirten. Es ist der Auferstandene, der doch leidend am Kreuz hängt, während die Dornenkrone, wenn man genau hinschaut, in eine Königskrone übergeht, und das ganze Kreuz vom Glanz der Auferstehung umgeben ist. Es ist für mich ein „Kreuz für alle Fälle“ geworden, weil es sowohl tröstet, als auch befreit, zum Jubeln einlädt, aber auch nachdenklich macht. Es ist ein Kreuz, das für mein eigenes Leben mit seinen oft gegensätzlichen Facetten steht, und das mir vor Augen hält: „Du, Gott, kennst das alles auch. Du bist mir in allem nahe. Du gibst mir das, was ich gerade brauche, damit ich leben kann.“

Kindergottesdienst-Angebote

Die Kindergottesdienst-Verantwortlichen aus Bayern, Westfalen und Württemberg haben sich zusammengetan und ein gemeinsames Online-Angebot auf die Beine gestellt. Dazu gehören unter anderem:
Bibel-Gute-Nacht-Geschichten als Audio immer montags, mittwochs und samstags zu finden auf https://soundcloud.com/user-269064909 und auf der Homepage www.kirche-mit-kindern (hier auch weitere Angebote).
Abendandacht auf Instagram, donnerstags um 18.00 Uhr @kindergottesdienst.westfalen

Unterstützen Sie die Berufsausbildung in Tansania und die Partnerschaft mit Ikwete

In 2017 konnte mit Unterstützung aus den evangelischen Kirchengemeinden des Münchener Ostens und Südostens die Berufsschule Ilembula nach einem mehrjährigen Stillstand wieder ins Leben gerufen werden. Aus den anfänglich 16 Auszubildenden sind mittlerweile 52 jugendliche Auszubildende geworden. Allein aus Ikwete, der Oberhachinger Partnergemeinde, konnten wir in dieser Zeit 13 Jugendliche bei der Ausbildung zum Schlosser und Automechaniker unterstützen, darunter 3 Mädchen. 4 dieser Jugendlichen beenden nun die 3-jährige Ausbildung und wir planen die Unterstützung eines kleinen Start-Up (Schlosserei) zur Existenzgründung.

Seiten

Subscribe to Evangelische Kirchengemeinde Zum Guten Hirten Oberhaching RSS